Herman Van Veen

Herman Van Veen - Wunderkind

rate me

<b>Wunderkind</b> by <i>Herman Van Veen</i><br />Ich les dein Lied und denk zurück.

Wir lebten sorgenfrei.

Wir konnten lauthals lachen.

Doch das ist lange vorbei.

Vielleicht hast du's vergessen, weil

du nicht weißt, wie man's macht:

wie man, weil es einen gut geht,

aus vollem Herzen lacht.

Doch fühl den Wind,

mein Wunderkind.

Der Regen kent niemand ein Maß.

Lass niemals nach uns suche stets

nach dem, was man vergaß.

Der Regen weint noch immer.

Er sagt dir, dass du lebst.

Du fühlst nur große Sehnsucht,

dass du nun leise bebst.

Der Wind hält sich heraus,

vielleicht nur weil er alles sah.

Und Stürme dir nicht helfen,

bei dem, was einst geschah.

So finde den Wind,

mein Wunderkind,

der Regen kennt kein Maß.

Und gib nicht auf. Such stets

nach dem, was man vergaß.

Ich les dein Lied und staune,

was Glücklichsein einst war.

Es wird mir immer wieder

durch deine Worte klar.

Drum denk den Wind,

mein Wunderkind.

Der Regen nimmt wieder n'n Bad.

Gib nicht auf.

Such stets

nach dem, was man vergaß.

Get this song at:  amazon.com  sheetmusicplus.com

Share your thoughts

0 Comments found