Herman Van Veen

Herman Van Veen - Susanne (D)

rate me

Susanne lacht dich an,

auf der Bank die beim Fluß steht,

tausend Schiffe ziehen vorbei,

und sie zeigt dir wie ein Kuß geht,

du sagst dir, sie muß verrückt sein,

denn sie fällt aus dem Rahmen,

mit dem Übermut der Menschen,

deren Kräfte nie erlahmen,

und du willst ihr gerade sagen,

ich muß gehen, es ist zu Ende,

doch sie hält deine Hände,

über deine Lippen kommt kein Wort,

und sie will ans andere Ufer

Und du möchtest mit ihr mitgehen,

zusammen Hand in Hand,

sie ist deine große Liebe,

aber noch kämpft dein Gefühl mit dem Verstand,

Hat Jesus nicht bewiesen,

daß Wunder noch geschehen,

er, der frei von Furcht und Angst war,

konnte übers Wasser gehen,

und sie dich allein zurück läßt,

würde dich das sehr verletzen,

doch du läßt die Zeit verstreichen,

anstatt Berge zu versetzen,

und du weißt wohl, du wirst leiden,

doch du kannst dich nicht entscheiden,

und sie fragt dich mit den Augen,

über deine Lippen, kommt kein Wort

Und du möchtest mit ihr mitgehen,

zusammen Hand in Hand,

sie ist deine große Liebe,

aber noch kämpft dein Gefühl mit dem Verstand,

Susanne, lacht dich an,

auf der Bank, die beim Fluss steht,

und du hörst ihre Pläne,

und du denkst, dass dein Bus geht,

über euch kreisen Möwen,

das Licht wird langsam blasser,

und du spürst wie es kalt wird,

und starrst auf das Wasser,

niemand gibt dir die Antwort,

auf all‘ deine Fragen,

was euch drüben erwartet,

kann Susanne auch nicht sagen,

und du siehst, daß sie aufsteht

Und du möchtest mit ihr mitgehen,

zusammen Hand in Hand,

sie ist deine große Liebe,

aber über dein Gefühl siegt der Verstand.

Thanks to PumalalPiper for correcting these lyrics

Get this song at:  amazon.com  sheetmusicplus.com

Share your thoughts

0 Comments found