Herman Van Veen

Herman Van Veen - Adieu Cafe (Duitse versie)

rate me

<b>Adieu Café (Duitse versie)</b> by <i>Herman Van Veen</i><br />Wie oft hab ich's gelesen

Das Schild hinter dem Tresen:

"Wer hier sitzt gramzerfressen

Und trinkt, um zu vergessen

All seine Seelenqualen,

Der muß im Voraus zahlen"

Doch war der Wirt geduldig

Ich blieb ihm oft was schuldig

Ach, mein Café

Café wo's gemütlich war und wram

Er roch nach WC, nach Rauch und nach Bier

Ach, mein Café

Café mit dem angestaubten Charme

Dem Kanapee und dem alten Klavier

Dem schiefen Billiardtisch

Was man aß, war nicht ganz frisch

Es gab kein Halogen

War man beim Billiardspielne

Und wollte gerade zielen

Kam immer ein Experte

der dich am Ärmel zerrte:

"Das mußte indirekt tun

Das mußte mit einem Effet tun

Das Queue, laß dir das sagen

Kann manchen Stoß vertragen"

Es dauerte nciht lange

Schon war ein Spiel im Gange

Dann hörte man am grünen Tuch

Kein Wort mehr - bis auf manchen Flug

Ach, mein Café

Café wo's gemütlich war und warm

Er roch nach WC, nach Rauch und nach Bier

Ach, mein Café

Café mit dem angestaubten Charme

Dem Kanapee und dem alten Klavier

Dem schiefen Billiardtisch

Was man aß, war nicht ganz frisch

Es gab kein Halogen

Es wackelten die Hocker

Na und? schon war man locker

Wer einmal auf dem Klo war

Der wußte, daß es so war

Und hat es sich verkniffen

Ich hab es nie begrifen

Doch mein Café war plötzlich

Auf einmal ungesetzlich

Wie schmerzhaft es mein Ohr trifft:

Was Vorschrift ist, ist Vorschrift

Wenn ich daran denk, tut es mir weh

Adieu adieu adieu Café

Get this song at:  amazon.com  sheetmusicplus.com

Share your thoughts

0 Comments found