Siegfried - Untot Lyrics

Das Mondlicht so kalt,
Diese Mauern so alt,
Niemand hört mir zu,
Wär ich bloß von Stein wie Du!

Zum Atmen verdammt,
Die Seele verbrannt,
Keine Rast, keine Ruh,
Wär ich bloß von Stein wie Du!

Mein Garten aus Stein,
Hier ruht mein Gebein,
Stumm siehst Du zu,
Wär ich bloß von Stein wie Du!
 

Share your thoughts

Comment :
Rating :
comment

(Maximum characters: 100)
You have characters left.