Nyze - Betonzeit Lyrics

Ich bin abgestummpft, ich hab zu viel gesehn.
Was ist ein kinofilm, ich guck einfach ARD.
Kannst du sehen Tranen kommen aus den Augen raus.
Sie hinterlassen helle Spuren in dem warmen Staub.
Auf ihrem Gesicht, es ist nicht richtig.
Sie sitzt auf einem Trummerhaufen und sie hat nichts.
Die Straben sind noch warm, die Sonne ist schon weg.
Sie hat ein Stuck Brot jemand nimmt es ihr weg.
Die Nacht ist kalt, der Morgen noch kalter.
Und die Schmerzen werden jeden Tag mehr desto alter.
Du musst einfach nur entschlossen uns stark sein.
Verteidigen was du hast, ehrlich und hart bleiben.
Zeig keine Schwache, denn sie warten nur drauf.
Suchen einen Weg dich zu brechen.
Das ist der deutsche Wahnsinn, das sind die deutschen Straben.
Siehst du was wir atmen? Der Rauch steigt auf.

(Daufai)
Ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Menschen hier sind traurig.
(Nyze)
Und ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Kalte macht sie traurig.

(Daufai)
Das ist Underground, das ist mein Bunker.
Betonzeit im 21. Jahrhundert.
Uns geht es dreckig, doch das ist kein Wunder.
Manche essen doppelt wahrrend andere verhungern.
Seht ihr die kalten Straben, seht ihr die leeren Augen?
Seht ihr die jungs, die wegen dem Hunger Hero brauchen?
Kennt ihr die Kids, die jeden Tag einen uberfallen.
Sie hatten einfach nur Hunger, es passiert uberall.
Es ist ein ubler Fall, denn er macht mude.
Wenn jemand sagt es wird besser war das ne Luge.
Es ist Betonzeit, die Zukunft tragt einen neuen Namen.
Neuer Stress, neuer Krieg, frisches Blut, alte Fragen.
Morgen ist ein neuer Tag, jeder Tag ist hier ne Qual.
Denn hier geht es nicht um Namen, hier geht es nur um Zahlen.
Hier geht es darum was du hast, wer du bist.
Was du machst, wo du wohnst, was du kannst, das ist hier egal.

(Daufai)
Ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Menschen hier sind traurig.
(Nyze)
Und ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Kalte macht sie traurig.

(Daufai)
Ich hab schon sehr fruh sehr vieles gesehn.
Ich hatt schon sehr fruh sehr viele Probleme.
(Nyze)
Ich hab schon sehr fruh sehr vieles gesehn.
Ich hatt schon sehr fruh sehr viele Probleme.
(Daufai)
Ich hab schon sehr fruh sehr vieles gesehn.
Ich hatt schon sehr fruh sehr viele Probleme.
(Nyze)
Ich hab schon sehr fruh sehr vieles gesehn.
Ich hatt schon sehr fruh sehr viele Probleme.

(Daufai)
Ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Menschen hier sind traurig.
(Nyze)
Und ich frage mich, warum die Wolken nicht mehr wegziehen.
Warum es kalt hier ist und jeder im Dreck lebt.
Warum sich keiner fragt, weshalb es so grau ist.
Es ist Betonzeit, die Kalte macht sie traurig.
 

Share your thoughts

Comment :
Rating :
comment

(Maximum characters: 100)
You have characters left.